Mein liebstes Gitarrenfoto

Gitarren zu fotografieren ist gar nicht einfach. Auch wenn sie von Haus aus fotogen sind. Die Licht- und Schärfeführung ist extrem wichtig, wie ich feststellen musste und so sind auch nur wenige Gitarrenfotos entstanden, die sich an die Öffentlichkeit trauen dürfen…eigentlich nur drei. ;-)

Die Perspektiven sind eigentlich das A und O und schwierig umzusetzen, auch wenn man gute Ideen zu haben glaubt. Und ich konnte feststellen, dass die besten Posen dann entstehen, wenn wirklich auf der Gitarre gespielt wird. Natürlich auf die Gefahr hin, dass das eine oder andere Foto unscharf wird…

Dabei hatte ich das Glück, dass die Gitarre nicht hochglänzend lackiert ist und man die Softbox als Lichtreflex in den Aufnahme sieht, oder sich im Lack durch Spiegelung Teile des Raumes wiederfinden.

IMG_3145-4

 

IMG_3152-2

 

Gitarre

Mit dem Licht kann noch viel herumexperimentiert werden. Diese Fotos sind bei Tageslicht mit dem Canon 60mm 1:2,8 Makro-Objektiv entstanden.

 

Kennst du jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teile ihn doch:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen