Aufatmende Natur

Heute ohne viel Worte. Der Frühling spricht:

IMG_8736-21

 

IMG_8733-20

 

IMG_8724-12

 

Ein Aufatmen

Wie in süßen Morgenträumen
Liegt vor mir ein kleines Haus,
Blütenweiße Bäume strecken
Winkend ihre Äste aus.

Liebes, lang‘ entbehrtes Grüßen
Ist der Lerche jubelnd Lied,
Das wie klingend helles Strömen
Ob dem Haupte wirbelnd zieht.

Kleines Haus und Blütenbäume,
Ich versteh‘ den Zauber nicht;
Doch er spricht zum dunklen Herzen,
Und es wird d’rin wieder Licht!

Ada Christen

 

(2) Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Gerd Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Um meine Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen