SEO für Fotografen – Dateiname und Bild-Tags

Heute kommt der nächste Teil aus der Serie SEO für Fotografen. Wer den Anfang verpasst hat, kann hier das Wichtigste zur Bildkompression nachlesen.

Dateiname bzw. Bildname

Der Name des Fotos ist ein sehr wichtiges Kriterium wenn es um die Auffindbarkeit von Bildern in Suchmaschinen handelt. Der Name sollte sprechend und aussagekräftig sein und nicht einfach aus dem Dateinamen bestehen (so wie er aus der Kamera kommt). So sollte dieses Bild nicht einfach IMG_123 heißen sondern beispielsweise “triptychon-schmetterlingsflieder”, wobei es auch wichtig ist auf Kleinschreibung und Bindestriche als Trenner zu achten, da der Bildname Teil des URL-Aufrufs ist.

triptychon-schmetterlingsflieder-seo-fuer-fotografen

Triptychon Schmetterlingsflieder

SEO: Alt-Tags

Das Alt-Tag eines Fotos oder Bildes steht für “Alternative” und wird dem Betrachter im Netz immer dann angezeigt, wenn das Bild nicht zu sehen ist, weil es z.B. zu einem Server-Probleme gekommen ist, der Pfad nicht stimmt, die Bilder für die Browseranzeige deaktiviert wurden oder auch als Anhaltspunkt für Benutzer mit Sehschwäche oder Blindheit. Aus Gründen der Barrierefreiheit ist das Alt-Tag für das W3C eine Pflichtangabe, obwohl der Browser die Fotos auch ohne Alt-Tag anzeigen kann. Mit dem Alt-Tag kann das Foto also näher spezifiziert werden, was sich auch Suchmaschinen zu Nutze machen.

Title-Tags

Das Title-Tag ist nicht ganz so bedeutend wie das Alt-Tag, sollte aber auch genutzt werden, um dem Betrachter und den Suchmaschinen weitere Informationen zu dem Bild mitzugeben. Alles, was in das Title-Tag geschrieben wird, erscheint als Tool-Tipp, wenn der Mauszeiger über das Foto bewegt wird.

Bildunterschrift und umgebender Text

Eine Bildunterschrift kann auch nicht schaden, denn sie beschreibt das Foto unmittelbar und das wird von Suchmaschinen erkannt. Am besten werden in einer Bildunterschrift die Keywords des Fotos verwendet. Wer zur Bildunterschrift noch den entsprechenden html-Code sucht, hier bitte:

<dl>
   <dt>Das dl-Tag</dt>
   <dd>leitet die Liste ein und beendet sie. </dd>
   <dt>Das dt-Tag </dt>
   <dd>stellt den Begriff dar, der definiert werden soll. 
      Die meisten Browser setzen den Begriff in eine eigene Zeile.</dd>
   <dt>dd -Tag </dt>
   <dd>stellt die Definition des Begriffs dar. Die meisten Browser 
   rücken die Definition des Begriffs um ein paar Pixel ein. </dd>
</dl>

(Quelle und weitere Infos dazu: http://www.mediaevent.de/2004/09/html-bildunterschrift/)

Da Google zumindest sehr viel Wert auf beschreibenden Text legt, der um ein Bild herumsteht, sollte der Text vor und nach dem Foto auch unmittelbar etwas mit dem Bild zu tun haben, auch hier gilt: Keywords im Text und auch in der zugehörigen Heading verwenden.

Und da ich in meinen bisherigen Posts auch zu wenig auf SEO im Zusammenhang mit Fotos und Bildern geachtet habe, werde ich das in Zukunft verstärkt tun.

Weitere SEO-Artikel auf meinem Blog:

SEO für Fotografen – Bildkopien, Exif, IPTC-Daten

SEO für Fotografen – Bildkompression

Kennst du jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teile ihn doch:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen