Jahreszeiten-Fotografie – Wie seht ihr das?

Ich bin die meiste Zeit des Jahres in der mitteleuropäischen Zeitzone, sprich dort, wo es ausgeprägte Jahreszeiten über das Jahr verteilt gibt. Nichts Neues, ich nehme mal an, euch geht es genau so. Bei mir hat das ziemlich großen Einfluss auf meine Fotografie, denn ich bin kein Fotograf mit bestimmtem Thema. Sicher, wenn ich Stockfotos plane und fotografiere, geht es bei mir meist schon um zeitlose Aufnahmen, auch die Streetfotografie ist jahreszeitlich mehr oder weniger unabhängig (außer dass einmal T-Shirts und Kleider das Straßenbild prägen und dann wieder dicke Mäntel…), aber sonst fotografiere ich jeden Frühling meine Blütenzweige, jeden Sommer meine Wiese und jeden Herbst meine Feldernte.

eicheln_1

automn

branch

champignons_1

champignons_2

eicheln_2

flowerfruitpattern

fruits

Und wisst ihr was? Mir ist das kein bisschen langweilig und euch hoffentlich auch nicht.

Jedes Jahr entdecke ich Neues: neue Pflanzen, neue Arrangements, neue Farbkombinationen, neue Ausdrucksweisen. Wenn das mal erschöpft sein sollte, muss ich entweder auswandern oder auf Personenfotografie umsteigen. ;-)

Wie ist da bei Euch so? Ist Eure Fotografie von den Jahreszeiten gekennzeichnet? Seid Ihr zum Beispiel Naturfotograf und habt immer dieselben Motive? Oder Food-Fotograf und fotografiert im Winter andere Rezepte als im Sommer? Fällt es Euch manchmal schwer, jedes Jahr zur selben Jahreszeit neue Ideen zu finden?

Oder veröffentlicht Ihr Bücher oder Stockfotos und müsst im Sommer heimlich im Fotostudio Weihnachtskugeln und Spekulations auspacken?

Das würde mich interessieren! Macht mit bei meiner kleinen Umfrage:

Ist eure Fotografie stark von der jeweiligen Jahreszeit geprägt oder sind eure Fotos sozusagen "jahreszeitlos"?

View Results

Loading ... Loading ...

(4) Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.