Heile deine Welt mit Gänseblümchen

Gänseblümchen sind so wie man sich den perfekten Sommer in Astrid Lindgren-Filmen vorstellt. Kleine Mädchen in weißen luftigen Kleidchen springen freudig über die üppige Blumenwiese und sammeln kleine Gänseblümchen, die anschließend zu niedlichen Haarkränzen geflochten werden und die kleinen blonden Köpfchen schmücken.

IMG_5244

Die Realität sieht allerdings eher so aus, dass die kleinen Kindchen die Gänseblümchen zwar liebend gerne pflücken, die Blüten aber in den warmen Händen schon sehr bald die Köpfe hängen lassen und wenn man dann nicht in Nullkommanix in Windeseile ein Kränzchen flechten kann (als hätte man seit Wochen den lieben langen Tag nichts anderes getan), dann sieht der Kranz entweder welk und unappetitlich aus oder die Kinder fangen an zu maulen, weil es nicht schnell genug geht.

IMG_5231

Natürlich ganz anders in meiner Fotosession, da passte einfach alles. ;-)

IMG_5240

Kleine und große Prinzessinnen lieben es mitunter romantisch.

IMG_5239

Bellis perennis – die ausdauernde Schöne

Gänseblümchen richten ihre Blütenköpfchen nach dem Stand der Sonne aus. Die Blüten schließen sich bei Regen und in der Nacht. Was ich noch gar nicht so lange weiß – sowohl die Blütenknospen, die Blütenköpfchen als auch die Blätter lassen sich kulinarisch verwerten. Der Geschmack von Gänseblümchenblüten lässt sich als zart nussig beschreiben, die der Blätter eher als säuerlich.

Wenn auch du mal probieren willst, wie die gesunden Wild- oder Unkräuter deines Gartens schmecken, dann habe ich dir folgende Rezepte mitgebracht.

Frühlingsquark mit Gänseblümchen

 Zutaten

  • Kleiner Bund Schnittlauch
  • 500g Speisequark
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 15 Gänseblümchenblüten
  • 2 Blätter Sauerampfer

quark_gaensebluemchen

Schneide den Schnittlauch in kleine Röllchen und vermische ihn mit dem Quark, dem Öl und den Gewürzen. Schneide dann den Sauerampfer klein und gib ihn zusammen mit den Gänseblümchenblüten zur Quarkmasse.

 Gänseblümchensuppe

  • 2 Hände voll Gänseblümchen Blätter und Blüten
  • 2 EL Olivenöl oder Kokosöl
  • 1 halbe Zwiebel
  • Mandelmilch
  • 1 halbe Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL grob gehackte Mandeln
  • Zwei Scheiben Brot

Das Öl im Topf erhitzen und die gewürfelte Zwiebel darin rösten. Nun die kleingehackten Gänseblümchen hinzugeben und mit einer Prise Salz und dem Saft der haben Zitrone mehrmals wenden. Anschließend gleich mit der Mandelmilch ablöschen. Ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren mit Pfeffer und Salz abschmecken. Die Brotscheiben in Würfel schneiden und zusammen mit den Mandeln in einer Pfanne rösten.

Die Suppe auf die Teller verteilen, Mandeln und Brotwürfel darüber geben und mit den Gänseblümchen dekorieren.

Gänseblümchentee

IMG_5256

2 TL frisch gepflückte Gänseblümchenblüten mit 250 ml sprudelnd kochendem Wasser übergießen .

10-15 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Abseihen und am besten ungesüßt genießen.

Und jetzt  – ab auf die Wiese!

Wiese_gaensebluemchen

(1) Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Dass man mit Gänseblümchen auch „kochen“ kann, war mir neu. So ein Tee werde ich gleich mal ausprobieren, unsere Sommerwiese vor dem Haus ist garantiert „Bio“.
    LG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Um meine Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen